Alles rund um Klaviere, Flügel und die Musik

Diese Webseite beschäftigt sich mit allen Fragen rund um Klaviere, Flügel auch ePianos und sonstige Tasteninstrumente. Hier erhalten Sie alles Wissenswerte über diese Musikinstrumente, Tips zum Kauf, Hilfe bei Problemen. Gerne können Sie hier einfach Ihre Fragen stellen, wir nehmen uns gerne die Zeit für eine ausführliche Beantwortung. In der Regel werden alle Fragen von mir persönlich beantwortet, ich bin Meister für Klavier- und Cembalobau und garantiere Ihnen so jederzeit absolut kompetente Antworten und Informationen.

Begriffsklärung Piano

Begriffsklärung Piano

Das Wort Piano ist eine Abkürzung der eigentlichen Bezeichnung: „Pianoforte“. Vor dem Klavier, wie wir es heute kennen, gab es fast ausschließlich Tasteninstrumente, mit denen man nur eine Lautstärke spielen konnte (wie zum Beispiel das Cembalo). Nachdem um ca. 1710 Bartolomeo Cristofori, den direkten Vorläufer der heutigen Mechanik entwickelte, war es endlich möglich durch unterschiedlich starkes Anschlagen auch verschiedene Lautstärken wiederzugeben. So entstand der Name Pianoforte (= leise-laut).

Heut zu Tage unterscheiden wir verschiedene Formen des Pianos. Den Namen Piano kann man vielleicht als Überbegriff bezeichnen. Das Klavier ist eine Form davon (im englischen: upright piano), deren Saiten senkrecht verlaufen und die Bewegung des Hammers, der die Saite anschlägt verläuft waagerecht vom Spieler weg. Beim Flügel (im englischen: grand piano) verlaufen die Saiten waagerecht und der Hammer schlägt die Saiten von unten nach oben an.

Sehr weit verbreitet ist inzwischen das elektrische Piano (E-Piano). Ein ePiano ist ein rein elektronisches Musikinstrument, welches so nahe wie möglich an das Klavier heran kommen soll. Sie verfügen über eine gewichtete Tastatur, die, je nach Ausführung, eine mehr oder weniger aufwändige Mechanik besitzt, die das Spielgefühl eines Klaviers simuliert. Die Töne und Klänge eines ePianos sind gesampelte (aufgenommene) Töne, deren Herkunft in der Regel von einem teuren Konzertflügel ist. Je nach Qualitätsstufe des ePianos werden die Töne in 2 bis 5 verschiedenen Lautstärkestufen aufgenommen. Ein kleiner Prozessor im Inneren des Instruments berechnet dann die Zwischenstufen, so dass man eine fast stufenlose Lautstärkesteigerung erreicht. Die Klangeigenschaften eines ePianos reichen noch nicht an ein akustisches Instrument ran, sind aber in zwischen so gut, dass diese durchaus als Übungsinstrument, Lerninstrument geeignet sind. Natürlich gibt es viele weitere Eigenschaften, die für ein ePiano sprechen. Die Tonverstärkung für den Einsatz auf einer Bühne ist ohne weitere Mühen, ohne größeren Aufwand möglich. Hier kommen ePianos zum Einsatz, die speziell für die Bühne konstruiert sind. Sogenannte Stagepianos, sind gewichtsreduziert, oft ohne eigene Lautsprecher und haben ein platzsparendes Gehäuse, verfügen aber trotzdem über eine gewichtete Tastatur die für das klavierähnliche Spielgefühl sorgt.